Verdal – en spannendes Touristenziel

Der Soria Moria Park liegt in Verdal, eine der größten Gemeinde in Nord-Tröndelag. Die Geschichte von Verdal ist geprägt von vielen dramatischen Ereignissen. Am bekanntesten ist die Schlacht von Stiklestad im Jahre 1030, als König Olav der Heilige getötet wurde. Während des großen nordischen Krieges 1699-1721 machte General Carl Gustaf Armfeldt einen Einfall durch Verdal im Jahre 1718 um Trondheim zu erobern. Der Verdalsrutsch 1893, bei dem 112 Menschen umkamen, ist die größte Naturkatastrophe an Land in Norwegen in moderner Zeit.

Verdal strotzt an Aktivitäten im Sommer mit dem Spiel von Olav dem Heiligen während des Olsokwochenendes, der Vömmöltage im Juni und einer Menge anderer Festivale und Arrangements. Im Zentrum der Stadt, die 3 km vom Soria Moria Camping entfernt liegt, findet man gute Restaurants, Kino, Theater, Vinmonopol und alle möglichen Geschäfte. Das Dorf ist auch bekannt als das Lottodorf.

Sehenswürdigkeiten in Verdal und den Nachbargemeinden

Stiklestad Nasjonale kultursenter AS: Das Center und die Museumssammlungen sind während des gesamten Sommers geöffnet. Die Olsoktage Ende Juli ist das größte Kulturarrangement des Kreises. Hier wimmelt es nur an Leben mit Konzerten, Vorträgen, Kunstaustellungen und Mittelaltermarkt. Der Höhepunkt ist "Das Spiel von Olav dem Heiligen", Norwegens größtes Freilichttheater mit über 200 Schauspielern. Hier gibt es ein Volksmuseum mit über 30 Gebäuden vom 18. und 19. Jahrhundert. (www.stiklestad.no)

Rinnleiret Museum: Das Rinnleiret Militärlager ist das älteste der bewahrten Kavallerielager in ganz Europa, mit Gebäuden vom Ende des 19. Jahrhunderts. 21 der Gebäude stehen unter Denkmalschutz. Hier befindet sich Rinnleiret Museum. Die Sammlungen bestehen aus Waffen und Ausrüstung, Werkzeugen und Uniformen, Fotos, Dokumenten und Büchern. Hier gibt es eigene Ausstellungen für das Nordenfjeldske Dragonregiment, die Deutschlandbrigade, die UN-Truppen, den Sanitätsbund norwegischer Frauen, das Nord-Tröndelag Infanterieregiment Nr. 13, die Rinnleiret Kulturlandschaft und das Karolinerprojekt. (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Das Falstadcenter und Falstad Museum: Befindet sich in Ekne in der Gemeinde Levanger, 30 km vom Soria Moria Park. Gedächtnisstätte und Center für Menschenrechte. Das Center besteht aus dem Falstad Gefangenenlager und dem Falstadwald, der Richtplatz war für die Besatzungsmacht. Der Wald ist heute Kriegsfriedhof und eine denkmalgeschützte Gedächtnisstätte. (www.falstadsenteret.no)

Der goldene Umweg: Eine idyllische Wegstrecke durch Inderøy Gemeinde, die Nachbargemeinde Verdals. Die Rute bietet eine Menge an variierten Kulturerlebnissen. (www.visitinnherred.com)

Die værdelschen Festungen: Hier findet man eine einzigartige Festungsanlage etwa 20 Kilometer vom Soria Moria Camping entfernt, mit Festungsanlage im Berg, die zu ihrer Zeit als Verteidigung gegen eine Invasion aus Schweden gebaut wurde.

Outdooraktivitäten, Golf, Jagd und Angeln

Abgesehen davon, dass Verdal eins der interessantesten Gebiete Norwegens für die Vogelbeobachtung ist, hat Verdal auch viel anderes zu bieten was Outdooraktivitäten, Jagd und Angeln angeht. Am bekanntesten ist der Verdalsfluss, ein sehr guter Fluss um Lachse zu angeln.

Der Trones Golfplatz, einer von Norwegens schönster Golfplatz (18 Loch), liegt idyllisch auf der Troneshalbinsel, 3 km vom Soria Moria Park. (www.stiklestad-golfklubb.no)